Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Mieter haftet nicht für Schädlingsbefall in Wohnung

Urteile Mieter haftet nicht für Schädlingsbefall in Wohnung

Mieter müssen bei Schädlingen in der Wohnung nicht die Kosten für einen Kammerjäger übernehmen. Das hat das Amtsgericht Frankfurt in einem am Mittwoch bekanntgewordenen Urteil entschieden.

Voriger Artikel
Bremsen-Umrüstung gegen Zuglärm: Bahn verkündet Zwischenstand
Nächster Artikel
Kurhaus Wiesbaden befreit sich vom Schlamm

Das Gericht sah den Vermieter in der Zahlungspflicht.

Quelle: Frank May/Archiv

Frankfurt/Main. Das Gericht wies damit die Klage eines Hauseigentümers gegen einen Mieter zurück. Der Vermieter wollte insgesamt knapp 3600 Euro Kosten für seinen Kampf gegen eine Schabenplage in seinem Haus erstattet haben.

Nach Überzeugung des Vermieters ist der Mieter für den Schabenbefall verantwortlich, weil er immer wieder Lebensmittel in "multikulturellen Kleinläden" kaufe und diese nicht ordnungsgemäß verpacke. Außerdem habe der Mieter den Schädlingsbefall dem Vermieter nicht gemeldet.

Laut Urteil ist es Mietern aber grundsätzlich erlaubt, Lebensmittel in "multikulturellen Kleinläden" zu kaufen. Sie seien auch nicht verpflichtet, diese in ihrer Wohnung luftdicht zu verpacken. Zur ausgebliebenen Meldung an den Vermieter meinte der Richter, es sei nicht erwiesen, dass die Ausbreitung der Schaben bei einer zeitigen Nachricht des Mieters hätte verhindert werden können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr