Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Messerattacke nach Streit um Musik: 35-Jähriger angeklagt

Prozesse Messerattacke nach Streit um Musik: 35-Jähriger angeklagt

Weil er nach einem Streit um die Musik in einem Lokal einen Thekennachbarn mit einem Messer in den Hals stach, hat sich seit Donnerstag ein 35-Jähriger vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

Frankfurt/Main. Die Staatsanwaltschaft legt ihm versuchten Totschlag zur Last. Der Vorfall ereignete sich im Mai vergangenen Jahres und hatte bei dem Opfer lebensgefährliche Verletzungen zur Folge. Der Stich verfehlte die Halsschlagader um nur wenige Zentimeter.

Am ersten von fünf geplanten Verhandlungstagen schilderte der Angeklagte die Tat als Notwehraktion. Der Kneipengast sei zunächst aggressiv geworden, als er die Musik gewechselt habe. Dann habe er das Messer aus der Tasche genommen und zugestochen. Eine Tötungsabsicht aber habe er nicht gehabt.

In dem Prozess vor der Schwurgerichtskammer wird es vor allem um die mögliche Einschränkung der Schuldfähigkeit des Mannes gehen. Schon vor dem Vorfall war er mehrfach wegen Gewalttätigkeiten aufgefallen und auch kurzzeitig in psychiatrische Kliniken eingewiesen worden. Ein psychiatrischer Sachverständiger hat den Mann deshalb eingehend untersucht und wird in dem Prozess als Sachverständiger auftreten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama