Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Messerattacke im Vergnügungsviertel: Lange Haftstrafe gefordert

Prozesse Messerattacke im Vergnügungsviertel: Lange Haftstrafe gefordert

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke im Frankfurter Vergnügungsviertel Alt-Sachsenhausen soll ein 29 Jahre alter Mann für vier Jahre und acht Monate ins Gefängnis.

Frankfurt/Main. Die Staatsanwaltschaft forderte am Freitag vor dem Landgericht Frankfurt eine entsprechende Strafe wegen versuchten Totschlags. Der Angeklagte habe im September 2013 mit bedingten Tötungsvorsatz gehandelt, als er dem 30 Jahre alten Opfer vier Stiche im Bauch zugefügt habe, sagte der Anklagevertreter. Anschließend wurde das Messer im sogenannten Frau-Rauscher-Brunnen sichergestellt. Die Motive der stark alkoholisierten Beteiligten  liegen im Dunkeln. Die Schwurgerichtskammer will am 11. November das Urteil verkünden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama