Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Mehrere Hundert Menschen protestieren gegen Massentierhaltung

Tiere Mehrere Hundert Menschen protestieren gegen Massentierhaltung

Mit Plakaten und in Kostümen haben mehrere Hundert Menschen im nordhessischen Gudensberg gegen Massentierhaltung demonstriert. Die Polizei sprach am Samstag von gut 400 Teilnehmern, die Veranstalter von etwa 550. Neben vielen Bürgern beteiligten sich auch Mitglieder von Umwelt- oder Tierschutzverbänden, wie eine Sprecherin der Bürgerinitiative "Chattengau gegen Massentierhaltung" sagte.

Voriger Artikel
Uniformen und spitze Ohren: Tausende Star Trek Fans in Frankfurt
Nächster Artikel
Frau geht mit Messer auf Kontrahentinnen los - zwei Verletzte

Teilnehmer einer Demo gegen Massentierhaltung in Gudensberg.

Quelle: Uwe Zucchi

Gudensberg. Die Initiative hatte die Demo organisiert. Die Teilnehmer trugen zahlreiche Transparente, einige marschierten in Tierkostümen durch die Stadt.

Die Demo richtete sich gegen einen Geflügelschlachtbetrieb, der für sein Betriebsgelände einen neuen Bebauungsplan erwirkt hat. Die Gegner befürchten, dass die Schlachtzahl auf 180 000 verdoppelt werden soll. Der Betrieb allerdings widerspricht. Mit der Änderung des Bebauungsplanes seien lediglich Investitionen in Umweltschutz und Modernisierung geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr