Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr barrierefreie Angebote für Touristen in Hessen

Tourismus Mehr barrierefreie Angebote für Touristen in Hessen

Hessen will Menschen mit Behinderungen den Urlaub im Land erleichtern. Barrierefreien Tourismusangeboten gehöre wegen des demografischen Wandels mit einer immer älter werdenden Bevölkerung die Zukunft, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Montag auf dem hessischen Tourismustag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Holztransporter zerstört Fußgängerbrücke
Nächster Artikel
Würgeattacke in Pflegerwohnheim: keine Erinnerung

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Wiesbaden. Hessen werde daher in Zukunft das neue bundesweit einheitliche Kennzeichnungssystem für barrierefreie Angebote einsetzen.

Al-Wazir zeichnete bei dem Treffen mit rund 150 Teilnehmern vier Projekte mit dem Tourismuspreis des Landes aus, der mit 2000 Euro dotiert ist. In der Kategorie "Touristische Innovationen und Marketingprojekte" siegte der Naturpark Meißner-Kaufunger Wald mit einem Konzept zur touristischen Nutzung des Mohns als alte Kulturpflanze. Der Preis für die besten "Social-Media Umsetzungen" ging an die Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die die Region als Heimat der Brüder Grimm vermarktet.

Das Stadtmarketing Fritzlar wurde laut Al-Wazir in der Kategorie "Barrierefreie Tourismusangebote" für Bemühungen geehrt, die mittelalterlich geprägte Kleinstadt für Menschen mit Behinderungen erlebbar zu machen. Ein Sonderpreis ging an die Arche-Höfe im Taunus, die sich mit dem Erhalt bedrohter Nutztierrassen beschäftigen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr