Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mehr Patienten wegen Übergewichts in hessischen Kliniken

Gesundheit Mehr Patienten wegen Übergewichts in hessischen Kliniken

Immer mehr dicke Patienten in Hessen kommen wegen ihres Übergewichts ins Krankenhaus. Rund 1940 Aufnahmen in Kliniken gab es 2013 wegen "Überernährung", wie die Krankenkasse DAK-Gesundheit unter Berufung auf Daten des Statistischen Bundesamts mitteilte.

Voriger Artikel
Radfahrer stirbt nahe Langgöns nach Zusammenstoß mit Auto
Nächster Artikel
Rückkehr des Wolfes bringt Mensch-Tier-Verhältnis ins Wanken

Die Zahl der Patienten mit Übergewicht nimmt zu.

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Frankfurt/Main. Noch 2005 habe es lediglich 785 Fälle gegeben.

2013 unterzogen sich laut DAK fast zwei Drittel der Patienten einer Operation, bei der der Magen verkleinert oder ein Bypass gelegt wurde. Die Ausgaben für derartige Eingriffe seien von 466 000 Euro im Jahr 2009 auf mehr als 750 000 Euro im Jahr 2013 gestiegen.

Eine Magenoperation sei entgegen der öffentlichen Wahrnehmung ein schwerer Eingriff. "Magen-OPs sollten daher nur vorgenommen werden, wenn alle anderen Therapiemethoden ausgeschöpft sind", sagte der Landeschef der DAK-Gesundheit in Hessen, Michael Hübner.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr