Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mehr Kontrollen und Razzien im Bahnhofsviertel

Kriminalität Mehr Kontrollen und Razzien im Bahnhofsviertel

Um gegen die Drogenszene im berüchtigten Frankfurter Bahnhofsviertel vorzugehen, setzt die Polizei stärker auf Kontrollen und Razzien. Ein Schwerpunkt ist dabei die unterirdische Geschäftspassage am Hauptbahnhof.

Voriger Artikel
Sieben Kilogramm Kokain gefunden: Polizei nimmt fünf Verdächtige fest
Nächster Artikel
Einbruchserie in Nordhessen: Zwei Verdächtige festgenommen

Drogenrazzia in Frankfurt.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Allein die Zahl der Einsatzstunden der Bundespolizei in der sogenannten B-Ebene sei im Vergleich zum Sommer um das fünf- bis sechsfache auf rund 1800 Stunden im Oktober gestiegen, berichtete der Leitende Polizeidirektor Christof Baldus.

Die Landespolizei ist seit Jahresanfang zu mehr als 190 Kontrollen im Viertel und der B-Ebene ausgerückt, wie Polizeisprecher Alexander Kießling am Freitag sagte. Darunter waren rund 30 größere Razzien. Allein in dieser Woche hätten die Beamten bei zwei Einsätzen weit mehr als 100 Menschen kontrolliert sowie acht Aufenthaltsverbote verhängt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr