Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Fälle von Gewalt in der Familie

Kriminalität Mehr Fälle von Gewalt in der Familie

In Hessen wurden 2014 mehr Fälle von Gewalt in der Familie gezählt als noch 2013. Dies erklärte Justizstaatssekretär Thomas Metz am Dienstag während einer Fachtagung gegen häusliche Gewalt in Frankfurt.

Voriger Artikel
Hundertfach Mädchen sexuell missbraucht: Zwölf Jahre Haft
Nächster Artikel
Betrunkener Polizist 1999 in tödlichen Unfall verstrickt

Eine junge Frau in einem Zimmer im Frauenhaus.

Quelle: Peter Steffen/Archiv

Frankfurt. Demnach gab es mit 7586 Fällen in 2014 einen Anstieg um 300 Taten im Vergleich zum Vorjahr. Die meisten Opfer sind laut Metz Frauen, von denen viele auch mehrfach Opfer von Gewalt wurden.

Der Staatssekretär forderte, den Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen. Zudem sei das Thema häusliche Gewalt auch im Bereich der Migration anzutreffen. Deshalb müssten Angebote geschaffen werden, um Flüchtlingen die Regeln und Werte des Rechtsstaates zu vermitteln.

Metz verwies in diesem Zusammenhang auf das Programm "Fit für den Rechtsstaat - Fit für Hessen". In sogenannten Rechtsstaatsklassen sollen den Flüchtlingen die entsprechenden Werte vermittelt werden. Zum Thema häusliche Gewalt und Gleichberechtigung von Mann und Frau seien etwa spezielle Kursinhalte entwickelt worden, sagte Metz weiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr