Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Marburger Kamerapreis für Jürgen Jürges

Auszeichnungen Marburger Kamerapreis für Jürgen Jürges

Für seine herausragende Bildgestaltung im Film hat der Kameramann Jürgen Jürges den mit 5000 Euro dotierten Marburger Kamerapreis erhalten. "Wie kaum ein anderer Kameramann hat Jürgen Jürges den deutschen Film seit den frühen 1970er Jahren geprägt", begründete die Jury ihre Entscheidung.

Voriger Artikel
Verkehrsunfall: vier Verletzte, drei Fahrzeuge beschädigt
Nächster Artikel
"Luminale" beginnt mit mehr als 200 Lichtprojekten

Kameramann Jürgen Jürges.

Quelle: Wolfgang Kumm/Archiv

Marburg. Die Juroren hatten diese bereits im Oktober bekanntgegeben, am Samstagabend erhielt der 1940 geborene Künstler die Auszeichnung im mittelhessischen Marburg. Jürges hat nach Angaben der Stadt sowie der Uni Marburg, die den Preis vergeben, "ein Portfolio von mittlerweile mehr als 100 ästhetisch herausragenden Werken vom Kinderfilm bis zum Thriller".

Jürges drehte demnach mit Regisseuren wie Rainer Werner Fassbinder oder Wim Wenders. Er stand unter anderem für "In weiter Ferne, so nah!" (1993) oder für "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" (1981) hinter der Kamera.

Zu den früheren Preisträgern gehören Edward Lachman, Pawel Edelmann, Agnès Godard oder der Oscar-Gewinner Walter Lassally. Die Auszeichnung wurde am Samstag im Rahmen der 18. Bild-Kunst Kameragespräche verliehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr