Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mann wegen doppelten Totschlagsversuchs vor Gericht

Prozesse Mann wegen doppelten Totschlagsversuchs vor Gericht

Weil er nach einem Streit um eine Frau zwei Kontrahenten mit dem Messer schwer verletzt hat, verhandelt das Landgericht Frankfurt seit Donnerstag gegen einen 34 Jahre alten Mann.

Frankfurt/Main. Der Anklage zufolge kam es im Dezember 2013 nach einer von mehreren Lokalgästen im Frankfurter Ostend durchzechten Nacht zu einem Streit. Einer der Gäste hatte sich beim Angeklagten nach einer ihm bekannten Frau erkundigt, was dieser als "Anmache" verstand. Auf der Straße stach er dem Mann zunächst mit einer zwölf Zentimeter langen Klinge sowohl in den Bauch als auch in den Rücken.

Der Bruder des Opfers, der diesem zu Hilfe kam, erhielt einen Stich in den Bauch, wobei der Angreifer das Messer drehte und nach oben zog, so dass sein Opfer lebensgefährliche Darmverletzungen erlitt. "Der Angeklagte nahm bei beiden Angriffen den Tod der Opfer billigend in Kauf", hieß es in der Anklageschrift.

Am kommenden Verhandlungstag will sich der Angeklagte zu den Vorwürfen einlassen. Die Schwurgerichtskammer steht vor einer umfangreichen Beweisaufnahme mit zahlreichen Zeugen- und Gutachtervernehmungen. Sie hat deshalb acht Fortsetzungstermine anberaumt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama