Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Mann von U-Bahn erfasst: Polizei vermutet Unachtsamkeit

Unfälle Mann von U-Bahn erfasst: Polizei vermutet Unachtsamkeit

Nach einem U-Bahnunfall in Frankfurt mit einem Schwerverletzten geht die Polizei von Unachtsamkeit als Ursache aus. Das berichteten die Beamten am Freitag und beriefen sich dabei auf Augenzeugen.

Frankfurt. Der 30-Jährige, der womöglich Alkohol oder andere Drogen genommen hatte, sei am Donnerstagabend sehr nah an der Bahnsteigkante gestanden, als an der Station Willy-Brand-Platz eine Bahn der Linie U5 einfuhr. Der Mann sei aus dem Gleichgewicht geraten und gegen den langsamer werdenden Zug gefallen. Dabei landete er zu seinem Glück unter dem Vorsprung der Bahnsteigkante und wurde nicht überrollt. Trotzdem wurde er schwer verletzt. Die 54-jährige U-Bahnfahrerin erlitt einen Schock.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama