Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Mann schlägt, tritt und bespuckt Polizisten

Kriminalität Mann schlägt, tritt und bespuckt Polizisten

Mit Spucken, Schlägen und Tritten hat sich ein Mann in Frankfurt gegen seine Festnahme durch die Polizei gewehrt. Weil der 34-Jährige seine Freundin geschlagen haben soll, hatten Passanten am Donnerstag die Beamten alarmierten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Zählaktion: Haussperling am häufigsten in Hessen gesichtet
Nächster Artikel
Neun Menschen bei Unfall in Nordhessen verletzt

Die Einsatzleuchte eines Polizeifahrzeugs leuchtet.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Frankfurt/Main. Als die Polizisten den mutmaßlichen Täter festnehmen wollten, schlug und trat der Mann wild um sich, spuckte ihnen ins Gesicht und drohte ihnen mit dem Tode. Auch die Großmutter des 34-Jährigen schlug zu - sie war gekommen, um ihren Enkel zu befreien. Ein Polizist wurde leicht verletzt. Da der Mann Suizidabsichten äußerte, wurde er in die Psychiatrie eingewiesen. Er muss sich nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr