Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Mann im Streit in der Innenstadt niedergestochen

Kriminalität Mann im Streit in der Innenstadt niedergestochen

Ein 33-jähriger Mann ist bei einem Streit auf einem Platz in der Darmstädter Innenstadt niedergestochen und schwer verletzt worden. Er schwebe nicht mehr in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Montag mit.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen von tödlichem Unfall
Nächster Artikel
Bahnstrecke in Baden freigegeben: Wieder mehr Bahnlärm

"Polizei" steht auf der Motorhaube eines Einsatzwagens.

Quelle: J. Büttner/dpa-Zentralbild/Archiv

Darmstadt. Nach den ersten Ermittlungen hatte sich der Mann in der Nacht zum Samstag gemeinsam mit seiner Frau auf dem Luisenplatz zu einer vierköpfigen Gruppe gesellt, die Musik hörte. Es kam zum Streit. Dabei stach einer aus der Gruppe auf den 33-Jährigen ein. Dieser wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm die vier Männer noch in der Nacht fest. Wer von ihnen der Täter ist, muss noch ermittelt werden. Die genaue Ursache des blutigen Streits war zunächst auch noch unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr