Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Mann gibt sich bei Fahrkartenkontrolle als Polizist aus

Kriminalität Mann gibt sich bei Fahrkartenkontrolle als Polizist aus

Ein 30 Jahre alter Mann hat sich in einer S-Bahn auf dem Weg nach Frankfurt als Polizist ausgegeben. Der angebliche Ordnungshüter hatte keinen Dienstausweis, dafür aber eine Softair-Waffe dabei, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte.

Frankfurt/Main. In einer S-Bahn der Linie 5 hatte er am Mittwoch gegenüber Mitarbeitern der Deutschen Bahn behauptet, Polizist zu sein. Als er sich nicht ausweisen konnte, verständigten die Kontrolleure die Bundespolizei. Eine Streife nahm den 30-Jährigen am Frankfurter Hauptbahnhof in Empfang. Gegen den falschen Polizisten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Amtsanmaßung eingeleitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama