Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mann fährt mit plattem Reifen und setzt Wohnwagen in Brand

Unfälle Mann fährt mit plattem Reifen und setzt Wohnwagen in Brand

Nach sieben Kilometern Fahrt mit einem platten Reifen hat Funkenflug den Wohnwagen eines Autofahrers in Osthessen in Brand gesetzt. Der Mann war am Dienstagvormittag auf der B27 bei Bebra (Kreis Hersfeld-Rotenburg) unterwegs, als einem Reifen seines Wohnanhängers die Luft ausging, wie die Polizei berichtete.

Voriger Artikel
Mann schläft in Supermarkt ein
Nächster Artikel
Rückverlegung von Patienten fast abgeschlossen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Bebra. Der Mann hat aber nicht auf die herbeigerufenen Beamten gehört und ist bis zur nächsten Abfahrt auf der blanken Felge weitergefahren, statt einen Abschleppdienst zu rufen.

Rund eine Stunde später wurde die Polizei erneut alarmiert - wegen des in Flammen stehenden Wohnwagens. Das Feuer ausgelöst hatten sprühende Funken von der Felge. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem sich geschmolzenes Plastik in die Fahrbahndecke brannte. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt. "Wahrscheinlich wäre der Besitzer des Wohnwagens aber mit einem einfachen Radwechsel billiger davon gekommen", hieß es von der Polizei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr