Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
"Mainz bleibt Mainz" lacht über Schiersteiner Brücke

Verkehr "Mainz bleibt Mainz" lacht über Schiersteiner Brücke

Eine Brücke zum alten Rivalen Wiesbaden bekommt Risse und muss gesperrt werden - für die Fastnachter von "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" ist das natürlich ein gefundenes Fressen.

Mainz. Bei der Generalprobe für die Fernsehsitzung (Freitag, 20.15 Uhr, ARD) am Mittwochabend zogen sie hämisch über die Stadt auf der anderen Rheinseite her. "Rechtzeitig heute Morgen zum Beginn der Straßenfastnacht hat der liebe Gott ja die Schiersteiner Brücke abgesenkt. Dass wir auch unsere Ruhe haben!", rief Sitzungspräsident Andreas Schmitt gleich zu Beginn in den Saal.

Kabarettist Lars Reichow gab sich hingegen versöhnlicher - aber nur ein wenig: "Wir brauchen die Gelassenheit der Griechen, wir brauchen die großen Gefühle der Franzosen, den Stolz der Spanier, den Espresso der Italiener, den Schutz der Amerikaner und auch die Wiesbadener brauchen wir. Obwohl wir die Brücke jetzt abreißen!"

Am Dienstagabend war die Schiersteiner Brücke, eine der wichtigsten Verbindungen über den Rhein, wegen eines Risses gesperrt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama