Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Mädchen stirbt bei Unfall auf A4: war nicht angeschnallt

Unfälle Mädchen stirbt bei Unfall auf A4: war nicht angeschnallt

Weil sie nicht angeschnallt war, ist eine 14-Jährige bei einem Unfall auf der Autobahn 4 (Dresden-Erfurt) aus dem Auto geschleudert und tödlich verletzt worden.

Magdala. Offensichtlich wegen eines geplatzten Reifens war das Auto der vierköpfigen Familie aus Darmstadt in der Nacht zum Dienstag bei Magdala (Weimarer Land) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Daraufhin habe es sich an einer Böschung überschlagen, sagte der Sprecher der Autobahnpolizei, Christian Cohn.

Die 14-Jährige starb noch an der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen. Die 45 und 39 Jahre alten Eltern sowie eine zweite, 20-jährige Tochter erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sie wurden nach Jena ins Krankenhaus gebracht.

Die Autobahn in Richtung Frankfurt am Main war nach dem Unfall von 0.30 Uhr bis etwa 6.15 Uhr gesperrt. Die Polizei hatte nach einem Autotransporter gesucht, der noch am Vormittag gefunden wurde. Inwieweit er in den Unfall verwickelt war, werde noch ermittelt, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama