Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Luftrettungszentrum in Gießen eingeweiht

Gesundheit Luftrettungszentrum in Gießen eingeweiht

Der Hubschrauber "Christoph Gießen" startet zu seinen Einsätzen künftig vom neuen Luftrettungszentrum in Gießen aus. Das sei ein wichtiger Schritt zur Optimierung des Rettungsdienstes in Hessen, sagte Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) bei der Einweihung der etwa 3,9 Millionen Euro teuren Basis am Donnerstag.

Voriger Artikel
Vier ehrenamtliche Projekte mit Ketteler-Preis 2014 geehrt
Nächster Artikel
Haftbefehl für 58-Jährige nach tödlichem Streit

Sozialminister Grüttner war bei der Einweihung dabei.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Gießen. Der Hubschrauber, der für den Transport Schwerstkranker zu anderen Kliniken, aber auch für Rettungsflüge genutzt wird, hob bislang von Reichelsheim (Wetteraukreis) ab. Er ist jetzt an die Gießener Uniklinik angebunden. Durch die Verlegung soll zudem die Region nordwestlich von Gießen besser an die Luftrettung angeschlossen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr