Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Lufthansa-Pilot bricht Leerflug von Berlin nach Frankfurt ab

Luftverkehr Lufthansa-Pilot bricht Leerflug von Berlin nach Frankfurt ab

Ein Lufthansa-Pilot hat einen Flug ohne Passagiere von Berlin-Schönefeld nach Frankfurt/Main zehn Minuten nach dem Start abgebrochen. Eine Anzeige mit technischen Informationen im Cockpit sei defekt gewesen, sagte ein Lufthansa-Sprecher in der Nacht zum Mittwoch.

Voriger Artikel
Leck an Gasleitung in Hanauer Innenstadt abgedichtet
Nächster Artikel
Zehnjähriger fällt von Traktor und wird überrollt: tot

Flugabbruch zehn Minuten nach dem Start.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Schönefeld/Frankfurt. In der Boeing 737-500 seien während des sogenannten Positionierungsflugs nur die beiden Piloten gewesen. Der Pilot habe wie vorgeschrieben einen Notruf abgesetzt und sei nach Schönefeld zurückgekehrt. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag kurz nach 22.00 Uhr.

Ein Flughafensprecher wies Berichte zurück, wonach die Maschine auf der benachbarten noch gesperrten neuen Rollbahn für den künftigen Hauptstadtflughafen gelandet sei. Der Pilot habe ordnungsgemäß die Start- und Landebahn des alten Schönefelder Flughafens genutzt. Die Maschine werde nun gewartet, sagte der Lufthansa-Sprecher. Auf die Abflüge in Frankfurt habe der Ausfall des Flugzeugs keine Auswirkungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr