Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Literaturpreis für grotesken Humor an Hamburger Autor Frank Schulz

Literatur Literaturpreis für grotesken Humor an Hamburger Autor Frank Schulz

Der Schriftsteller Frank Schulz erhält den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor 2015. Der 1957 geborene und in Hamburg lebende Autor werde für seine einzigartige hochkomische Sprachkunst ausgezeichnet, teilte die Stadt Kassel am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Große Hilfsbereitschaft nach Flut in Nidda-Wallernhausen
Nächster Artikel
Schwere Verluste für Radio FFH und hr3 - kleine Sender legen zu

Der deutsche Schriftsteller Frank Schulz.

Quelle: Arno Burgi/Archiv

Kassel. Dies zeigten seine Romane "Kolks blonde Bräute" oder "Onno Viets und der Irre vom Kiez". "Ob Scherz, Satire, Ironie, Groteske oder Nonsens - Schulz spielt meisterhaft auf der Klaviatur des Komischen, um menschliche Abgründe von Lust, Sucht und Versagen auszubreiten", begründete der Rat der Stiftung Brückner-Kühner die Entscheidung. Die Preisverleihung ist für den 31. Januar 2015 in Kassel geplant.

Der mit 10 000 Euro dotierte Kasseler Literaturpreis wird seit 1985 jährlich vergeben und zeichnet Autoren aus, "deren Werk auf hohem künstlerischen Niveau von Komik und Groteske geprägt ist". Der erste Preisträger war Loriot, auch Gerhard Polt und Peter Rühmkorf wurden ausgezeichnet. 2014 sollte der Kabarettist Dieter Hildebrandt ausgezeichnet werden, er starb aber im November 2013. Seine Witwe nahm den Preis entgegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr