Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Literarischer Frühling Nordhessen beginnt in altem Kuhstall

Literatur Literarischer Frühling Nordhessen beginnt in altem Kuhstall

Mit einer Lesung des Autors Axel Hacke ("Der weiße Neger Wumbaba") in einem alten Kuhstall in Ellershausen beginnt das Literaturfestival Literarischer Frühling Nordhessen.

Voriger Artikel
Bewaffneter Räuber überfällt Tankstelle in Lampertheim
Nächster Artikel
Mittelhessen wird Tatort für großes Krimi-Treffen

Perfekt gespiegelt ist das Schloss Waldeck im Edersee.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Ellershausen. Hacke stellt neue Kolumnen aus der Reihe "Das Beste aus aller Welt" vor. Bis zum 17. April sind rund zwei Dutzend Lesungen und Veranstaltungen an verschiedenen Orten geplant, unter anderem in Schlössern und historischen Häusern. Das Festival sei "ein reizvoller Treffpunkt für Künstler der verschiedenen Disziplinen", schrieb Schirmherr Mario Adorf im Vorwort des Programmhefts.

Am 17. April gibt der Philosoph Peter Sloterdijk im Schloss Waldeck Einblicke in sein neues Werk "Das Schelling-Projekt". Zudem feiert das Genre Kriminalroman Premiere beim Literarischen Frühling. Autorin Ingrid Noll liest aus ihrem Werk "Der Mittagstisch". Auch dabei sind die Autoren Feridun Zaimoglu und F. C. Delius.

Der "Literarische Frühling" gilt als das erste Literaturfestival zu Ehren der Brüder Grimm und wird zum fünften Mal in der Region um den Nationalpark Kellerwald-Edersee - der Brüder-Grimm-Heimat Nordhessen - gefeiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr