Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Lewitscharoff eröffnet Literarischen Frühling

Literatur Lewitscharoff eröffnet Literarischen Frühling

Die Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff hat am Samstag  den vierten Literarischen Frühling Nordhessen eröffnet. Im Schloss Waldeck las die Schriftstellerin unter anderem aus ihrem neuen Krimi "Killmousky".

Waldeck. Lewitscharoff verblüffe immer wieder "mit der artistischen Leichtigkeit ihrer Sprache und der Herzhaftigkeit ihrer Ansichten zum Zeitgeschehen", sagte Veranstalterin Christiane Kohl laut Redemanuskript.

Der "Literarische Frühling" gilt als das erste Literaturfestival zu den Brüdern Grimm und wird zum vierten Mal in der Region um den Nationalpark Kellerwald-Edersee - der Brüder-Grimm-Heimat Nordhessen - gefeiert. Lewitscharoff war 2013 die Grimm-Professorin der Universität Kassel.

Auch die Schauspieler Iris Berben und Mario Adorf treten bei dem Festival auf. In Frankenberg liest und erzählt Adorf am 18. April Geschichten aus seinem Schauspielerleben. Einen Tag später spricht Berben darüber, was die Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit für sie bedeutet.

Insgesamt sind zwischen dem 11. und 19. April rund zwei Dutzend Lesungen und Veranstaltungen an verschiedenen Orten geplant, unter anderem in Schlössern, historischen Häusern und einem Kälberstall.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama