Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Lehrer missbrauchte Schüler - Minister sagt Aufklärung zu

Schulen Lehrer missbrauchte Schüler - Minister sagt Aufklärung zu

Das hessische Kultusministerium will den jahrelangen Missbrauch von Jungen an einer Darmstädter Schule durch einen Lehrer so gut wie möglich aufklären lassen.

Voriger Artikel
Masche mit Schockanruf: Mutmaßliche Telefonbetrüger festgenommen
Nächster Artikel
Frau vertreibt mit ihren Schreien maskierten und bewaffneten Mann

Kultusminister Alexander Lorz (CDU).

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Das sagte Minister Alexander Lorz (CDU) am Mittwoch einer Gruppe von Opfern zu. "Das Ziel ist zunächst einmal, Klarheit zu gewinnen", sagte Lorz. Dafür werde eine unabhängige, fachkundige Person gesucht. Es gehe auch darum, welche Rolle die Schulleitung und die Behörden damals gespielt hätten.

Der 1928 geborene Lehrer der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt war im Ruhestand 2006 wegen sexuellen Missbrauchs in 15 Fällen verurteilt worden. Er starb 2008 in Haft. Andere Taten waren damals schon verjährt. Aussagen von Opfern wie auch Tagebücher des Mannes deuten daraufhin, dass sich der Missbrauch über Jahrzehnte hingezogen haben könnte. Damit könnten Hunderte Schüler der damaligen Grund- und Hauptschule betroffen gewesen sein.

Vom Ausmaß erinnert der Fall an die Odenwaldschule in Heppenheim, wo zwischen 1965 und 1998 mehr als 130 Schüler Opfer sexueller Gewalt wurden. In Darmstadt haben Opfer eine "Bürgerinitiative Sexueller Missbrauch an der Elly-Heuss-Knapp-Schule" gegründet. Dieser Tage griffen die Berliner "taz", das "Darmstädter Echo" und die "Frankfurter Rundschau" den Fall auf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr