Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Lebenslange Haft nach Mord an eigener Schwester

Prozesse Lebenslange Haft nach Mord an eigener Schwester

Weil er seine Schwester erschossen hat, ist ein 51 Jahre alter Mann aus Maintal vom Landgericht Kassel zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Über die Handy-Verbindungsdaten habe der Weg des Angeklagten während der Tat minutengenau nachvollzogen werden können, sagte der Vorsitzende Richter am Donnerstag.

Voriger Artikel
25-Jähriger bedroht Ex-Freundin mit Waffe und wird festgenommen
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen auf Baustelle Geräte im Wert von 35 000 Euro

Das Motiv für die Tat sah die Kammer in familiären Gründen..

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Der Angeklagte hatte das 40 Jahre alte Opfer nach Überzeugung des Gerichts am 7. Oktober 2014 zunächst in Kassel verschleppt, an der Autobahn bei Felsberg getötet und schließlich in einem Kleingarten in Wiesbaden vergraben. Die Leiche wurde erst einen Monat später entdeckt.

Das Motiv für die Tat sah die Kammer in familiären Gründen. Das Opfer habe nicht der Vorstellung des Angeklagten "von Familie und Ehrerbietung" entsprochen. Die 40-Jährige hatte eine Beziehung zu einem verheirateten Mann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr