Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Lebensgefährten gefoltert: Sechs Jahre und neun Monate

Prozesse Lebensgefährten gefoltert: Sechs Jahre und neun Monate

Wegen versuchten Mordes mit 29 Messerstichen und dem Einsatz einer brennenden Farbsprühdose ist eine 49 Jahre alte Frau am Montag vom Landgericht Frankfurt zu sechs Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Die Schwurgerichtskammer ging vom Mordmerkmal der "besonderen Grausamkeit" aus, billigte der Angeklagten jedoch verminderte Schuldfähigkeit zu.

Die Frau war vor den beiden Taten im Sommer und im Dezember vergangenen Jahres von dem Lebensgefährten immer wieder erheblich beleidigt und auch misshandelt worden. Nachdem sie den Mann bereits einige Monate zuvor mit einem Stich in den Hals erheblich verletzt hatte, fügte sie ihm im Dezember schließlich 29 Stichverletzungen sowie Verbrennungen zweiten Grades mit der brennenden Farbe zu. Eine Not-OP rettete den schwer verletzten Lebensgefährten im Krankenhaus. Beleidigungen und Schläge waren in der von Drogen- und Alkoholmissbrauch geprägten Beziehung offenbar an der Tagesordnung. Im Strafmaß lag das Gericht noch über dem Antrag der Staatsanwaltschaft von sechs Jahren und drei Monaten Haft.   

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama