Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Landgericht Frankfurt verzeichnet Anstieg von Jugendkriminalität

Justiz Landgericht Frankfurt verzeichnet Anstieg von Jugendkriminalität

Die Jugendkriminalität hat nach Einschätzung des Landgerichts Frankfurt stark zugenommen. "Die Verrohung junger Menschen ist zu einem gesellschaftlichen Problem geworden", sagte Gerichtspräsident Klaus Scheuer am Dienstag.

Voriger Artikel
Verdächtiger sitzt ein Jahr nach Leichenfund in U-Haft
Nächster Artikel
Goethe auf Reisen: Uni verschickt Skulpturen

Präsident des Frankfurter Landgerichts, Klaus Scheuer.

Quelle: Uwe Anspach/Archiv

Frankfurt/Main. Die Zahl der Jugendstrafverfahren sei 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 30,5 Prozent angestiegen. Absolute Zahlen konnte er nicht nennen.

Auch bei den Kapitalverbrechen verzeichnete das Gericht einen Anstieg. "Die Schwurgerichtskammer erhielt rund 13 Prozent mehr Verfahrenseingänge", berichtete Scheuer. Insgesamt behandelte das Gericht 418 neue Verfahren.

Ende Januar hatte ein Mann im Gerichtsviertel zwei Männer erschossen. Man habe den Vorfall zum Anlass genommen, die Sicherheitsvorkehrungen noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen, sagte Scheuer. Diese seien nach wie vor ausreichend. "Auch wenn unsere Wachtmeister bewaffnet gewesen wären, hätten sie die Tat nicht verhindern können", betonte er. 2013 passierten rund 475 000 Personen die sechs Pforten des Justizzentrums.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr