Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Land übernimmt Sammlung des "Deutschen Tapetenmuseums"

Museen Land übernimmt Sammlung des "Deutschen Tapetenmuseums"

Das Land Hessen stellt die Weichen für einen Neubau des seit Jahren geschlossenen Tapetenmuseums in Kassel. Kunst- und Kulturminister Boris Rhein (CDU) unterzeichnet heute den Vertrag zur Übernahme der Sammlung des Vereins Deutsches Tapetenmuseums.

Voriger Artikel
Kassen und Ärzte testen neue Wege bei Psychotherapie
Nächster Artikel
Auto erfasst Fußgänger: 60-Jähriger stirbt

Eine Prägetapete aus dem Jahr um 1900 im «Deutschen Tapetenmuseum» in Kassel.

Quelle: Laura Schneider/Archiv

Kassel. Außerdem wird ein Entwurf des Neubaus vorgestellt, der bei einem Architektenwettbewerb ermittelt wurde. Das Tapetenmuseum in Kassel galt in Form und Größe als weltweit einzigartig. Mit rund 23 000 Objekten dokumentierte die Sammlung die Geschichte der Tapete. Doch es ist seit 2008 wegen der Neubaupläne geschlossen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr