Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Länderübergreifende Kontrollen gegen Einbrecherbanden

Kriminalität Länderübergreifende Kontrollen gegen Einbrecherbanden

Im Kampf gegen Einbrecherbanden setzt auch die Polizei in Hessen auf länderübergreifende Zusammenarbeit. Zum Abschluss einer mehrtägigen gemeinsamen Aktion mit Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sprach das Innenministerium in Wiesbaden am Dienstag von einem wichtigen ersten Schritt.

Voriger Artikel
Ermittlungen gegen 25-Jährigen nach Amokdrohung im Internet
Nächster Artikel
Frankfurter Handwerker bauen Riesen-Schuhe für Firmenjubiläum

Auch Hessen geht verschärft gegen Einbrecherbanden vor.

Quelle: Daniel Maurer/Archiv

Wiesbaden. Koordiniert wurden die Kontrollen, die zwischen dem 27. und 29. Oktober überwiegend auf Autobahnen und den Ausweichrouten in den vier Ländern stattfanden, von den Landeskriminalämtern.

Das in Hessen federführende Polizeipräsidium Südhessen bilanzierte den Auftakt am vergangenen Donnerstag, an dem es eine gemeinsame Aktion mit hessischen und rheinland-pfälzischen Beamten gegeben habe. 74 Fahrzeuge und 141 Personen seien kontrolliert worden. Ein Mann sei festgenommen worden, er hatte ein gestohlenes Handy und ein höchstwahrscheinlich gestohlenes Mountainbike in seinem Auto. Drei Fahrzeuge mit bereits polizeibekannten Einbrechern an Bord seien angehalten worden, Hinweise auf aktuelle Straftaten hätten sich aber nicht ergeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr