Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kulturdezernent: Eichborn ist nicht Suhrkamp

Frankfurt Kulturdezernent: Eichborn ist nicht Suhrkamp

Der Frankfurter Kulturdezernent Felix Semmelroth meint, dass der Umzug des Eichborn Verlags nach Berlin keine negativen Auswirkungen auf die Buchmessen-Stadt habe.

Voriger Artikel
Verwahrloste Tiere beschlagnahmt
Nächster Artikel
Angebliche Vergewaltigung in Zugtoilette

Themenfoto: birgitH / www.pixelio.de

Frankfurt. Der Umzug des Eichborn Verlags nach Berlin hat nach Auffassung von Frankfurts Kulturdezernent Felix Semmelroth keine negativen Auswirkungen auf die Buchmessen-Stadt. Es sei „vernünftig”, dass sich der seit Jahren angeschlagene Eichborn Verlag durch eine Fusion mit dem Berliner Aufbau Verlag konsolidieren wolle, sagte der CDU-Politiker der Nachrichtenagentur dpa am Montag.

Mit dem Suhrkamp Verlag, der vom Berliner Senat spezielle Angebote zum Umzug erhalten habe, sei der Fall nicht vergleichbar. Der Weggang des renommierten Suhrkamp Verlags Ende 2009 hatte in Frankfurt große Enttäuschung bis hin zu offener Verärgerung ausgelöst.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr