Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Kriegstrauma im Bilderbuch: Goethe-Universität mit Bürgervorlesung

Geschichte Kriegstrauma im Bilderbuch: Goethe-Universität mit Bürgervorlesung

Krieg für Kinder in Bildern: Das Frankfurter Institut für Jugendbuchforschung beginnt am 22. April mit einer Bürgervorlesung zum Thema "Der Erste Weltkrieg - Kindheit, Jugend, literarische Erinnerungskultur".

Frankfurt/Main. Die Reihe geht der Frage nach, wie Jugendliche den Ersten Weltkrieg erlebt haben. Die Vorlesungen wurden von der Goethe Universität zusammen mit dem Historischen Museum Frankfurt organisiert und finden dienstags um 18.00 Uhr im Museum, IG-Farben-Haus, Raum 411, Campus Westend statt.

Welche Bilder-, Kinder- und Jugendbücher gab es im Ersten Weltkrieg und danach? Welche Traumata erlitten Kinder und Jugendliche? Wie wurden die Frontsoldaten mit Literatur versorgt? Die Vorlesungsreihe will zeigen, in welchem Maße die Literatur ein Ereignis lebendig vor Augen führen kann, das als die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts bezeichnet worden ist. Sprechen werden unter anderem Historiker, Germanisten, Anglisten und Kinderliteraturwissenschaftler.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama