Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Kreditkartenbetrug im Flugzeug: Vier Jahre Haft

Prozesse Kreditkartenbetrug im Flugzeug: Vier Jahre Haft

Für eine Serie von 68 Betrügereien mit Kreditkarten in Flugzeugen ist ein 56-Jähriger zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt milderte am Donnerstag ein bereits 2013 ergangenes Urteil um ein Jahr. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte den ersten Richterspruch aufgehoben.

Voriger Artikel
Gewaltorgie mit Mistgabel - Mutmaßlicher Doppelmörder schweigt
Nächster Artikel
Asylbewerber in Unterkunft in Nordhessen niedergestochen

Eine beschlagnahmte gefälschte Kreditkarte.

Quelle: Sven Hoppe/Archiv

Frankfurt/Main. Der Angeklagte hatte sich während den Flügen den Umstand zunutze gemacht, dass bei den Kartenlesegeräten im Bordverkauf aus technischen Gründen kein Online-Betrieb möglich ist. Dadurch konnte erst weit nach der Landung festgestellt werden, dass die Magnetstreifen auf der Rückseite der Karten manipuliert worden waren.

Durch Einkäufe von Luxusartikeln wie Parfüm, Uhren oder Füllfederhalter entstand ein Schaden von rund 140 000 Euro. Über Hinterleute in Russland wurden die Waren billig weiter verkauft. Vor Gericht legte der Angeklagte ein Geständnis ab. Er habe jedoch vom Verkaufserlös "nur" rund 20 000 Euro erhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr