Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Kranichsteiner Literaturpreis für Esther Kinsky

Auszeichnungen Kranichsteiner Literaturpreis für Esther Kinsky

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Esther Kinsky ist mit dem Kranichsteiner Literaturpreis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 20 000 Euro dotiert und wurde ihr am Freitag in Darmstadt überreicht.

Darmstadt. Die 59-Jährige aus Engelskirchen (Nordrhein-Westfalen) lebt nach Angaben des Deutschen Literaturfonds in Berlin und in Ungarn nahe der Grenze zu Rumänien und Serbien.

Die Jury würdigte Kinsky vor allem wegen ihres Romans "Am Fluss" (2014). Kinsky nehme "mit behutsamer Präzision armselige Geschäfte, schäbige Reihenhäuser, Stadtbrachen und sumpfige Treidelpfade in den Blick", sie entwerfe "die Topographie eines Londoner Vororts und stößt auf Spuren der eigenen Vergangenheit".

Der Deutsche Literaturfonds verleiht den Kranichsteiner Literaturpreis seit 1983 jährlich. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten unter anderem Rainald Goetz, Herta Müller, Lutz Seiler und Wilhelm Genazino. 2014 war der Autor David Wagner ausgezeichnet worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama