Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Kling und Futterknecht überzeugen bei Bad Hersfelder Auftakt-Premiere

Theater Kling und Futterknecht überzeugen bei Bad Hersfelder Auftakt-Premiere

Mit zwei starken Frauen als Rivalinnen in den Hauptrollen ist bei den 64. Bad Hersfelder Theater-Festspielen die Auftakt-Premiere über die Bühne gegangen. Gerit Kling und Marie Therese Futterknecht begeisterten das Publikum am Freitagabend im Schauspiel "Maria Stuart".

Voriger Artikel
Schulleiter der Odenwaldschule gibt Amt ab
Nächster Artikel
Bensheims Bürgermeister würde sich noch mal für Hessentag entscheiden

Die Premiere von "Maria Stuart" fand am Freitag statt.

Quelle: Steffen Sennewald

Bad Hersfeld. Intendant Holk Freytag präsentierte eine überzeugende Inszenierung von Friedrich Schillers Klassiker-Drama. Rund 1200 Zuschauer spendeten dem Ensemble langen Applaus für ihre zweistündige Vorstellung auf der Freilicht-Bühne der Stiftsruine.

Kling schlüpfte gekonnt in die Rolle der englischen Monarchin Elisabeth, Futterknecht zeigte einen ausdrucksvollen Auftritt als schottische Königin Maria Stuart und ihre Widersacherin. In weiteren Rollen hinterließen Stephan Ullrich (Leicester), Markus Gertken (Burleigh) und Fabian Baumgarten (Mortimer) einen guten Eindruck.

Die 64. Saison der traditionsreichen Freilicht-Festspiele in der größten romanischen Kirchenruine der Welt war mit einem Festakt eröffnet worden. Als nächste Premiere steht am Samstagabend das Familienstück "Don Quijote" auf dem Programm. Es folgt das Musical "Kiss me, Kate", dann die Uraufführung der Bühnenfassung von "Die Wanderhure".

Bis zum 3. August stehen innerhalb von sieben Wochen fünf Neuproduktionen und zwei Wiederaufnahmen an. Intendant Freytag stellt die Spielzeit unter den Titel "Macht und Menschlichkeit".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama