Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Klimaschutz-Aktion "Earth Hour": Frankfurt knipst Licht aus

Umwelt Klimaschutz-Aktion "Earth Hour": Frankfurt knipst Licht aus

Die Stadt Frankfurt hat ihre Teilnahme an der weltweiten Klimaschutz-Aktion "Earth Hour" am kommenden Samstag (28. März) angekündigt. Eine Stunde lang sollen dazu die Lichter an öffentlichen Gebäuden ausgeschaltet werden, wie die Stadt heute mitteilte.

Frankfurt/Main. Betroffen seien unter anderem der Römer, die Paulskirche, der Dom und einige Brücken über den Main.

Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) rief zudem auch Privatleute auf, um 20.30 Uhr das Licht auszuknipsen. "Ich hoffe, dass an diesem Abend die Skyline wieder dunkel bleibt und wir ein starkes Zeichen setzen", sagte sie.

Die Umweltschutzorganisation WWF möchte mit der Aktion die Bedeutung jedes einzelnen Menschen für den Klimaschutz aufzeigen. Die "Earth Hour" findet nach Angaben der Umweltschützer in diesem Jahr zum 9. Mal statt. 2014 beteiligten sich rund 7000 Städte in 162 Ländern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama