Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kiosk-Besitzerin erschossen: Polizei sucht weiter Täter

Kriminalität Kiosk-Besitzerin erschossen: Polizei sucht weiter Täter

Nach den tödlichen Schüssen in einem Wiesbadener Kiosk dauert die Fahndung nach dem Täter an. Neue Hinweise hätten sich bisher nicht ergeben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiesbaden, Oliver Kuhn, am Donnerstagvormittag.

Voriger Artikel
Transporter samt 144 Paketen gestohlen
Nächster Artikel
Lösungsmittel-Dämpfe verursachten Tod von Praktikanten

Spurensicherung am Tatort.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Die 59-jährige Besitzerin des kleinen Ladens im Stadtteil Biebrich war am Dienstagmorgen von einem Unbekannten erschossen worden. Ihr Mann und ihr Neffe - Fußball-Profi Marc Wachs vom Zweitligaverein Dynamo Dresden - wurden schwer verletzt. Wachs stammt aus Wiesbaden und war im Sommer aus Mainz nach Dresden gewechselt.

Der Täter hatte den bisherigen Ermittlungen zufolge den Kiosk betreten und das Feuer eröffnet. Sein Motiv ist noch völlig unklar. Konkrete Anzeichen für einen Raubüberfall gibt es demnach nicht, es werde in alle Richtungen ermittelt, hieß es. Seit Dienstagabend fahndet die Polizei mit zwei Phantombildern nach einem 20 bis 30 Jahre alten Mann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr