Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kino im Museumsgarten

Film Kino im Museumsgarten

Der Garten des Städel-Museums wird in der nächsten Woche wieder zum Freiluft-Kino. Hinter dem Kunsttempel am Museumsufer laufen ab Mittwoch (16. Juli) an vier Tagen Filme im "Sommerkino": "Schmetterling und Taucherglocke" (2007) von Julian Schnabel, "The Tree of Life" (2011) von Terrence Malick und "Melancholia" (2011) von Lars von Trier.

Voriger Artikel
Bei Polizeieinsatz gestorben: Ermittlungen laufen noch
Nächster Artikel
Unterschlupf für Tigerin "Angela" im Tierheim Rüsselsheim

Städel Museum Frankfurt.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Mit "Wo die wilden Kerle wohnen" (2009) von Spike Jonze werde es zudem erstmals einen Film speziell für Kinder geben, kündigte das Städel an.

Über den letzten Abend des Sommerkinos kann das Publikum - unter anderem per Facebook - selbst entscheiden: Zur Auswahl stehen Derek Jarmans "Caravaggio" (1986), Isaac Juliens "Derek" (2008) und Sam Taylor-Woods "Nowhere Boy" (2009). Vom 22. Juli bis 31. August 2014 gibt es im Städel-Garten zudem eine Soundinstallation mit dem Titel "The Encryption Garden". Sie werde "vorproduzierte Klangmontagen von Aufnahmen aus dem Garten mit Sounds zusammenführen, die bei vier Konzerten im Städel Garten live entstehen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr