Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kinderfilmfestival "Lucas": Schwerpunkt Flucht und Migration

Film Kinderfilmfestival "Lucas": Schwerpunkt Flucht und Migration

Das internationale Kinderfilmfestival "Lucas" öffnet zum 37. Mal den Kinovorhang. In der Woche vom 21. bis zum 28. September zeigen die Veranstalter 60 Produktionen aus 26 Ländern.

Frankfurt/Main. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Thema Flucht und Migration. "Damit wollen wir zeigen, wie tiefgehend der Verlust von Heimat gerade für Kinder und Jugendliche ist", sagte die Festivalleiterin Petra Kappler am Dienstag.

In den Kategorien Lang- und Kurzfilm ringen die Filmemacher um den mit bis zu 7500 Euro dotierten "Lucas"-Preis. Gemeinsam mit der Stiftung Sir Peter Ustinov zeichnen die Veranstalter außerdem noch Darsteller und Filmemacher im Jugendfilmwettbewerb aus.

Wer siegt, entscheidet eine achtköpfige Jury. Dazu zählen sowohl Experten aus der Filmwelt, aber auch Schüler im Alter von zehn bis zwölf Jahren - denn wer könne Kinderfilme besser beurteilen als die Kinder selbst, sagt Kappler. "Lucas" ist nach eigenen Angaben das älteste Kinderfilmfestival Deutschlands. Es soll Kindern und Jugendlichen Einblicke in die Lebenswelt Gleichaltriger in anderen Kulturen geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama