Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kinder in zwei Kitas erbrechen sich: Essen möglicherweise verdorben

Notfälle Kinder in zwei Kitas erbrechen sich: Essen möglicherweise verdorben

Nach einem möglicherweise verdorbenen Mittagessen haben sich rund 40 Kinder in zwei Idsteiner Kitas am Mittwoch erbrochen. Insgesamt etwa 50 Einsatzkräfte aus der Region seien zu den zwei Häusern in Idstein und im Stadtteil Heftrich gefahren, sagte ein Sprecher des Rheingau-Taunus-Kreises.

Idstein. Zuvor hatte das "Wiesbadener Tagblatt" darüber berichtet.

Auch mehrere Erwachsene, darunter Erzieher und Eltern, hätten sich übergeben, sagte der Sprecher. 60 Patienten seien untersucht und 20 vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Acht von ihnen seien mittlerweile wieder entlassen worden.

Die beiden Kitas würden von einem Caterer beliefert. Am Mittwoch habe es ein Spaghetti-Gericht und einen Salat mit Maiskolben gegeben. Proben des Essens würden vom Amt für Lebensmittelüberwachung untersucht, mit Ergebnissen sei am Freitag zu rechnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama