Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kharchenko: Luthers Verhältnis zum Judentum hinterfragen

Kunst Kharchenko: Luthers Verhältnis zum Judentum hinterfragen

Die Schau "Luther und die Avantgarde" ist nach Ansicht des Malers Yury Kharchenko eine Chance, das Verhältnis des Reformators zum Judentum kritisch zu hinterfragen.

Voriger Artikel
33 Meter: Frankfurter Weihnachtsbaum wird aufgestellt
Nächster Artikel
Beschneiung auf Wasserkuppe ausgebaut

Der junge deutsch-russische Maler Yury Kharchenko.

Quelle: Hendrik Schmidt

Wittenberg. "In meinem Beitrag zur Ausstellung setze ich mich mit der Nähe von Teilen der Kirche zum Nationalsozialismus auseinander", sagte Kharchenko der dpa. Luther hatte nach Erkenntnissen von Historikern vor allem zum Ende seines Lebens hin antijüdische Schriften verfasst. Die Schau ist vom 19. Mai bis zum 17. September zu sehen. Zentraler Ausstellungsort ist das frühere Gefängnis der Stadt Wittenberg. Weitere der Werke von rund 60 teilnehmenden Künstlern werden in der Berliner St. Matthäus-Kirche und in der Karlskirche in Kassel ausgestellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr