Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Keine neuen Erkenntnisse zu Serienmörder Manfred S.

Kriminalität Keine neuen Erkenntnisse zu Serienmörder Manfred S.

Der Fall des mutmaßlichen Serienmörders Manfred S. hatte im Mai für viele Schlagzeilen gesorgt. Der 2014 gestorbene Rentner aus Schwalbach im Taunus wird verdächtigt, bis zu zehn Menschen aus sadistischen Motiven ermordet zu haben.

Frankfurt/Wiesbaden. Wesentliche neue Erkenntnisse haben die Ermittler aber auch ein gutes halbes Jahr später noch nicht, wie die Frankfurter Oberstaatsanwältin Nadja Niesen der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Die Ermittler schließen nicht aus, dass es möglicherweise noch mehr Opfer gibt und S. einen Mittäter oder Mitwisser hatte. Hinweise, dass der 1998 getötete Frankfurter Schüler Tristan unter den Opfern gewesen sein könnte, haben sich bislang nicht bestätigt. Die Untersuchung einer Klarinette des Hobbymusikers S. habe ihn bisher nicht überführen können, sagte Niesen.

In einem Heft des 13-Jährigen war ein blutiger Fingerabdruck gefunden worden, der dem Verdächtigen aber mit Hilfe des Instruments nicht zugeordnet werden konnte. Auch die Überprüfung von rund 220 Hinweisen aus der Bevölkerung erbrachte noch keine heiße Spur.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr