Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Junge Spieletester: Kinder entscheiden über Softwarepreis

Erziehung Junge Spieletester: Kinder entscheiden über Softwarepreis

Wenn virtuelle Superhelden über den Bildschirm flitzen, glänzen Kinderaugen. Aber welche Computerspiele können Eltern ihre Kleinen mit gutem Gewissen spielen lassen? Das soll der "Tommi"-Kindersoftwarepreis beantworten, der am 10. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse verliehen wird.

Voriger Artikel
Sieger beim Deutscher Buchpreis wird gekürt
Nächster Artikel
Nachhilfe für Schüler ist "boomender Markt": Millionen-Ausgaben

Schüler begutachten ein Spiel von Lego Education.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Der Preis versteht sich als ein Wegweiser für Eltern. 30 Spiele nimmt zuerst eine Jury aus Journalisten und Medienpädagogen in die engere Wahl. Wer den Preis am Ende bekommt, entscheiden dann Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren. Mehr als 3000 Kinder testen die Spiele in rund 20 deutschen Bibliotheken, wie die Herausgeber des Preises mitteilten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr