Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Jahreskonferenz: Wissenschaftler erklären übernatürliche Phänomene

Wissenschaft Jahreskonferenz: Wissenschaftler erklären übernatürliche Phänomene

Ob Hellseherei, Zauberkräfte oder geheimnisvolle Außerirische - in Frankfurt haben sich die Mitglieder der Gesellschaft zur Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) getroffen, um scheinbar übernatürliche Phänomene zu erklären.

Voriger Artikel
Mann unter Drogen springt fahrendem Auto auf Motorhaube
Nächster Artikel
Ein Fernbus namens Claus Weselsky

Esoterische und parawissenschaftliche Theorien in Diskussion.

Quelle: F. v. Erichsen

Frankfurt/Main. Bei der Jahreskonferenz "SkepKon 2015" stellten Experten unterschiedlicher Fachrichtungen in Vorträgen esoterische und parawissenschaftliche Theorien auf den Prüfstand, wie die GWUP mitteilte.

In der 1987 gegründete Gesellschaft mit Sitz in Roßdorf bei Darmstadt sind mehr als 1300 Wissenschaftler organisiert. Sie wollen vor allem Verbraucher vor Scharlatanen und Wunderheilern schützen. Dazu nimmt die GWUP regelmäßig para- und pseudowissenschaftliche Behauptungen unter die Lupe und liefert wissenschaftliche Erklärungen für ungewöhnliche Phänomene. Die Tagung dauert bis zum Samstag (16. Mai)

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr