Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Im zehnten Jahr: Wanderfalken nisten auf Commerzbank-Tower

Tiere Im zehnten Jahr: Wanderfalken nisten auf Commerzbank-Tower

Die Commerzbank feiert dieser Tage ein besonderes Jubiläum: Ein Wanderfalken-Paar brütet im zehnten Jahr in Folge seine Eier auf dem Dach des Commerzbank-Towers aus.

Voriger Artikel
Bombendrohung bei Schröder-Party: Mann muss in Haft
Nächster Artikel
Polizei löst Drogen-Party auf

Ein Teil des Wanderfalken-Paares im Anflug auf das Nest in 258 Meter Höhe.

Quelle: Commerzbank/Archiv

Frankfurt. Diesmal habe das Falkenweibchen pünktlich zu Ostern vier Eier gelegt, bestätigte eine Sprecherin der Bank. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Die Küken sollen voraussichtlich Ende April oder Anfang Mai schlüpfen. Damit die Elterntiere samt Nachwuchs Ruhe haben, sperrt die Commerzbank über die gesamte Nistdauer das Dach. Weder Wartungs- noch Fensterputzarbeiten würden durchgeführt, sagte die Sprecherin.

Das Falkenpaar habe sich den 259 Meter hohen Bankenturm als regelmäßigen Nistplatz ausgesucht, weil es für sie hier oben keine natürlichen Feinde und gute Jagdmöglichkeiten, etwa nach Tauben, gebe. Außerhalb von Städten brütet die Vogelart laut NABU Frankfurt meist in Felsvorsprüngen oder Steinbrüchen. In Städten suchten sich die Vögel hohe Gebäude aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr