Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
"Ich schlag Dich tot" - Rabiater Polizeibeamter muss zahlen

Prozesse "Ich schlag Dich tot" - Rabiater Polizeibeamter muss zahlen

Weil er bei einer Drogenkontrolle einen mutmaßlichen Dealer mit dem Tod bedroht hat, muss ein Polizist 3600 Euro an eine Hilfseinrichtung für Süchtige zahlen.

Frankfurt/Main. Im Gegenzug wurde das Strafverfahren gegen den 24-Jährigen am Donnerstag vor dem Landgericht Frankfurt eingestellt. Der Beamte hatte dem 45 Jahre alten mutmaßlichen Dealer zugerufen: "Ich schlag' dich tot". Zuvor hatte er ihn dabei beobachtet, wie er ein Behältnis mit Rauschgift in seinem Mund verschwinden ließ. Das Gericht sprach vom Tatbestand der Bedrohung, die mit der Geldbuße geahndet werden könne.

In einem ersten Prozess war der Beamte noch wegen Aussageerpressung zu acht Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden. Ein Zeuge verwickelte sich im zweiten Prozess jedoch in Widersprüche, so dass dieses wesentlich schwerere Delikt nicht mehr nachgewiesen werden konnte. Der Beamte hatte die Vorwürfe vor Gericht pauschal bestritten und Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts eingelegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama