Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Hühnerhaltung auf Balkon bleibt ohne Strafe

Prozesse Hühnerhaltung auf Balkon bleibt ohne Strafe

Die Hühnerhaltung in winzigen Käfigen auf einem Balkon hat für eine Frau aus Frankfurt keine strafrechtlichen Folgen. Das Amtsgericht stellte das Verfahren wegen Tierquälerei am  Donnerstag ohne weitere Auflagen ein.

Frankfurt/Main. Die 40-Jährige hatte vor Gericht Reue gezeigt. Die aus Vietnam stammende Frau wies darauf hin, dass diese Methode der Geflügelhaltung in ihrem Heimatland Sitte sei. Dort würden Hühner aus hygienischen Gründen bis unmittelbar vor der Zubereitung lebend in oder an der Wohnung gehalten. Sie selbst hatte zwei Hühner in Käfigen auf ihrem Balkon untergebracht.

Auch ein Auslauf des Federviehs an einer Kordel, wie es die Wohnungsnachbarn bei der Polizei angezeigt hatten, sei in ihrem Heimatland üblich, sagte die Frau. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft verstoßen aber sowohl die Balkonhaltung als auch das Anleinen der Hühner gegen das Tierschutzgesetz. Ein Huhn sei schließlich ein "Lauf- und Scharrvogel". Weil die Frau allerdings einsichtig und ohne weitere Vorstrafen war, stimmte die Anklagebehörde der Verfahrenseinstellung zu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama