Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hoher Schaden nach Brand in Einfamilienhaus

Brände Hoher Schaden nach Brand in Einfamilienhaus

Ein Brand in einem Einfamilienhaus in  Langen (Kreis Offenbach) hat einen Schaden von mehr als einer halben Million Euro verursacht. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer am frühen Mittwochmorgen während einer Feier von sechs jungen Menschen aus.

Voriger Artikel
Teure Navigationsgeräte geklaut
Nächster Artikel
Winter in Hessen: Wetterdienst sagt Schnee voraus

Die Feuerwehr löscht den Brand in einem Haus in Langen (Hessen).

Quelle: Fredrik von Erichsen

Langen/Offenbach. Die Eltern der beiden dort gemeldeten Jugendlichen seien derzeit offenbar im Urlaub, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach. Eine Zigarette könnte den Brand ausgelöst haben, Brandermittler müssten dies aber noch genau klären. Sie konnten das Gebäude zunächst aber nicht betreten, weil das Dach einzustürzen drohte.

Vom Obergeschoss hatten die Flammen auf das Dach des Hauses übergegriffen. Zwei Autos auf dem Grundstück wurden ebenfalls beschädigt. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Ein 19-Jähriger wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen im Alter von 15 bis 33 Jahren blieben unverletzt. Zunächst war ihr Alter mit 15 bis 21 Jahre angegeben worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr