Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Höhner-Sänger tapfer: Mit Platzwunde zurück auf die Bühne

Musik Höhner-Sänger tapfer: Mit Platzwunde zurück auf die Bühne

Echten Einsatz für die Fans hat Höhner-Sänger Henning Krautmacher (58) am Samstagabend beim Konzert in Darmstadt bewiesen. Der 58-Jährige war in der Böllenfalltorhalle von der Bühne gestürzt und hatte sich dabei am Kopf verletzt.

Voriger Artikel
Sechs Verletzte bei Unfall im Schneetreiben
Nächster Artikel
Unfälle wegen Schnee und Eis auf den Straßen: Ein Toter

Der Sänger Henning Krautmacher von der Musikgruppe «Höhner».

Quelle: Patrick Seeger/Archiv

Darmstadt. Trotzdem stand er nach einer Pause mit versorgter Platzwunde wieder auf der Bühne und absolvierte den Auftritt tapfer bis zum Schluss.

Die Kölner Band, die deutschlandweit für ihren Karnevalshit "Viva Colonia" bekannt ist, bestätigte entsprechende Schilderungen von Konzert-Besuchern am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite. In einem kleinen Video versicherte Krautmacher: Es gehe ihm gut. Er bedankte sich für die vielen Genesungswünsche. Er sei im Überschwang der Gefühle über einen Lautsprecher gestolpert und kopfüber nach vorne gefallen: "Stagediving nennt man das sonst." In der Pause sei er ins Krankenhaus gefahren, wo die Wunde geklammert worden sei.

Das Konzert in Darmstadt war Teil der aktuellen Tour der Höhner. Die nächste Station ist am Montag der Berliner Friedrichstadt-Palast.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr