Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Hitze aus der Sahara lässt Hessen schwitzen

Wetter Hitze aus der Sahara lässt Hessen schwitzen

Offenbach (dpa/lhe) - Hitze aus der Sahara wird Hessen in den kommenden Tagen wieder heftig ins Schwitzen bringen. Der heißeste Tag der Woche werde voraussichtlich der Donnerstag, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Hausbrand: Mann springt aus Fenster und verletzt sich
Nächster Artikel
Zwei Mädchen Opfer von sexueller Belästigung in Kita

Für die kommenden Tage sagen die Meteorologen heißes Sommerwetter vorher.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Dann sind laut Meteorologe Lars Kirchhübel Temperaturen bis 35 Grad möglich. Am Freitag ziehen dann Gewitter durch und bringen Abkühlung. Mit ergiebigem Regen ist aber weiterhin nicht zu rechnen.

Nachdem es am Mittwoch noch weitgehend trocken bleibe, seien vom späten Donnerstagabend an erste Schauer und Gewitter möglich - vor allem im Südwesten und Westen Hessens. In der Nacht dürfte es durchaus Gewitter mit "Unwetterpotenzial" geben. Nichtsdestotrotz könne es tagsüber am Freitag noch bis zu 29 Grad warm werden. Der Samstag soll bei maximal 20 bis 26 Grad der kühlste Tag der Woche werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr