Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hessischer Verdienstorden für früheren hr-Intendanten

Medien Hessischer Verdienstorden für früheren hr-Intendanten

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat dem ehemaligen Intendanten des Hessischen Rundfunks (hr), Helmut Reitze, bei seiner Verabschiedung am Freitag den Hessischen Verdienstorden verliehen.

Voriger Artikel
Fahrer scheitert beim Wenden: Auto versinkt im Main
Nächster Artikel
Auto kracht gegen Baum: Jugendlicher stirbt bei Unfall

Helmut Reitze bei einem Interview.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Reitze habe den hr äußerst erfolgreich durch Zeiten großer Herausforderungen und Veränderungen geführt. "Durch seine langjährige Erfahrung hat er den Sender zukunftsfähig und hessischer gemacht", sagte Bouffier nach Angaben der Hessischen Staatskanzlei. "Helmut Reitze ist eine starke Stimme für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk."

Reitze war 2003 zum hr-Intendanten berufen worden. In seiner fast dreizehnjährigen Amtszeit wurde er zweimal wiedergewählt, 2007 und 2013. Der 63-Jährige hatte im November seinen Ausstieg aus gesundheitlichen Gründen angekündigt und sich Ende Februar, zwei Jahre vor Ablauf seiner Amtszeit, in den Ruhestand zurückgezogen. Zum 1. März übernahm Manfred Krupp die Nachfolge.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr