Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hessischer Metzger produziert "teuerste Bratwurst der Welt"

Essen & Trinken Hessischer Metzger produziert "teuerste Bratwurst der Welt"

Ein experimentierfreudiger Metzger aus Hessen hat die nach eigenen Angaben teuerste Bratwurst der Welt geschaffen. Im Auftrag einer ausländischen Restaurantkette mit Lokalen in London, New York und Las Vegas fabriziert Dirk Ludwig aus Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) Bratwürste aus Kobe-Rind.

Voriger Artikel
Auto überschlägt sich im Straßengraben: Eine Tote
Nächster Artikel
Vier Verletzte bei Unfall auf A5 bei Darmstadt

Das Fleisch der Kobe-Rinder gilt als teuerstes Rindfleisch der Welt.

Quelle: Dominik H. Rossbach

Schlüchtern. Je nach Teilstück kostet ein Kilogramm Fleisch der edlen japanischen Rinderrasse 300 bis 500 Euro. "Kobe Beef ist das teuerste Fleisch der Welt", sagt die Ernährungswissenschaftlerin Kathrin Grünewald von der Fachzeitschrift "Fleischwirtschaft". Da der Rohstoff so hochpreisig sei, dürfte Ludwigs Einschätzung stimmen, die teuerste Bratwurst der Welt zu produzieren, sagt sie.

"Kobe-Bratwürste sind eine außergewöhnliche Idee", findet Gero Jentzsch vom Deutschen Fleischer-Verband, "das ist neu, davon habe ich noch nie gehört. Der Drang nach Exklusivität in der Spitzengastronomie wird immer größer."

Kobe-Rind ist eine geschützte Bezeichnung ähnlich wie die von Champagner. Es handelt sich um Fleisch von japanischen Rindern aus der Region Kobe. Es muss viele Qualitätskriterien erfüllen, um zertifiziert zu werden. "Weil es davon nur geringe Mengen auf dem Markt gibt, ist es sehr teuer", erklärt Jentzsch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr